Embodied Leadership

Authentische Präsenz als Führungsstil

Angemessen und ehrlich handeln

Ein erfolgreicher Ansatz für andauernde Hochleistung muss den Menschen als Ganzes betrachten. Eine solche integrative Sichtweise adressiert den Körper, die Emotionen, die Gedanken und den Geist gleichermaßen. Jeder Aspekt beeinflusst die anderen und die Vernachlässigung eines hat Auswirkungen auf die anderen.

Jim Loehr and Tony Schwartz The Making of a Corporate Athlete, Harvard Business Review

Ansatz von Embodied Leadership

Körperliche und geistige Gesundheit ist eine grundlegende Voraussetzung, damit Führungspersönlichkeiten genauso wie Mitarbeiter den permanenten Anforderungen gewachsen sind.
Die Arbeit mit dem Körper führt zu einem Gleichgewicht der Kräfte. Ausdauer und Konzentration werden gestärkt. Ein positives Lebensgefühl entsteht. Durch diese Vitalisierung wird gleichzeitig Stress abgebaut und Entspannung erzeugt. Die Zusammenhänge zwischen Körper und Geist sind essentiell für die Herausbildung authentischer Führung.
Viele Führungskräfte arbeiten schon mit Vitalitäts- oder Körper-Geist-Übungen wie z.B. Joggen. Regelmäßiges Joggen stärkt den Körper und die Widerstandskräfte. Tiefes Atmen und die rhythmischen Bewegungen beruhigen den Geist – für viele Führungskräfte ist das Laufen ihre persönliche Meditation und Kontemplationszeit. Dieses Beispiel zeigt klar nicht nur die vitalisierende Bedeutung von solchen Übungen, sondern auch den gegenseitigen Einfluss zwischen Körper und Geist. Aus diesem Grund betrachten wir Jogging nicht nur als Übung für den Körper, sondern als ein Beispiel für eine Körper-Geist-Übung.

Der Zusammenhang zwischen Körper und Geist geht aber noch tiefer.

Unser Verhalten basiert vielfach auf eingeübten Verhaltensmustern, die unbewusst vor allem in Stresssituationen, bei Zeitdruck oder bei ungelösten Konflikten abgerufen werden. Diese sind nicht nur psychologisch, sondern auch physisch tief verankert. In vielen Fällen sind diese Verhaltensweisen aber eher hemmend, einschränkend und wenig hilfreich. Das automatische Abrufen von Mustern kann uns daran hindern, zentriert, emotional intelligent und achtsam auf Situationen zu reagieren.

Präsenzübungen mit dem Körper, in Raum und Zeit, in Beziehung und in Gruppen, sensibilisieren die Wahrnehmung vom Selbst und dem Anderen. Authentische Präsenz erhöht die Achtsamkeit, hilft in Konfliktsituationen, in Entscheidungsfindungsprozessen klar, zentriert und fokussiert zu bleiben. Authentische Präsenz ist ein Führungsstil, der in jeder Situation ein angemessenes und ehrliches Verhalten hervorbringen kann.

Dieses Seminar ist als Einführungsseminar offen buchbar – als Inhouseveranstaltung beträgt die Seminardauer 2 Tage.

Zur Seminarbeschreibung